Award Wohnbauten des Jahres

Über den Award

„Wohnbauten des Jahres“ ist die einzige Auszeichnung für Entwickler und Auftraggeber im Bereich Geschosswohnungsbau. Sie versammelt die besten realisierten Wohnungsbau-Projekte und Konzepte verschiedener Kategorien, ausgewählt von einer Fachjury. Die eingereichten Projekte sollen dabei nicht älter als 5 Jahre sein. Den Preisträgern winkt ein umfangreiches Medienecho und die Veröffentlichung im hochwertigen Jahrbuch sowie auf der Website.

Lösungen des Jahres

Im Rahmen des Wettbewerbs „Wohnbauten des Jahres” werden die besten „Lösungen des Jahres“ prämiert. Er fokussiert sich ausschließlich auf die am Wohnungsbau beteiligten Unternehmen und Fachplaner und ist damit einzigartig und unmissverständlich von anderen Preisen abgegrenzt. Das Ziel ist es, mehr Aufmerksamkeit und öffentliche Wahrnehmung für die wichtige Bedeutung der eingesetzten Produkte zu schaffen, die Voraussetzung für eine gelungenen Wohnungsbau sind. Für die ausgezeichneten Hersteller bietet der Preis zudem einen klaren Wettbewerbsvorteil und eine Vielzahl an Medienformaten für eine intensive Produkt- und Markenkommunikation.

Die Einreicher

Sie sind Projektentwickler, Bauträger, eine Baugruppe, eine Wohnungsbaugesellschaft oder Wohnungsbaugenossenschaften, ein Architekturbüro? Sie haben in den letzten fünf Jahren ein oder mehrere Projekte im deutschsprachigen Raum realisiert? Ihr Unternehmen hat ein innovatives Produkt zur Anwendung im Wohnungsbau entwickelt? Sie möchten in einer hochwertigen Buchpublikation und den führenden Branchenmagazinen einem breitem Publikum präsentiert werden? Dann ist Callweys Award "Wohnbauten des Jahres" genau das Richtige für Sie!

Das Jahrbuch

Das opulent gestaltete Jahrbuch zum Wettbewerb „Wohnbauten des Jahres” ist das große Informations- und Inspirationsbuch für alle Entscheidungsträger der Wohnungsbau-Branche. Es fällt durch die wertige Ausstattung und die großformatige Erscheinung sofort auf. Im Innenteil werden die ausgewählten Projekte und Lösungen ausführlich und nachvollziehbar mit Plänen, Architekturfotografie und beschreibenden Texten dargestellt.

Die Jury

Die Aufgabe der Fachjury des Wettbewerbs „Wohnbauten des Jahres 2022” ist es, aus allen Einreichungen die besten realisierten Projekte und Wohnungsbaukonzepte herauszufiltern. Kriterien, die dabei zur Anwendung kommen, sind unter anderem: Wie innovativ, zeitgemäß und gestalterisch herausragend sind die Bauten ausgeführt? Wie korrespondieren Sie mit ihrem Umfeld? In welchem Maß wird auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bewohner reagiert? Wir stellen zur Beantwortung dieser Fragen ein hochkarätig besetztes Auswahlgremium zusammen: REINER NAGEL (Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Juryvorsitzender) PROF. MARKUS BINDER (Architekt CAPE - climate_architecture_physics_energy, Sieger 2021) SIMON DIETZFELBINGER (Head of Residential Properties Drees & Sommer) ANDREA GEBHARD (Präsidentin Bundesarchitektenkammer) ANNEGRET HAIDER (Architektin einszueins architektur, Sieger 2021) CORNELIA HELLSTERN (Architekturkommunikation, Kuratorin und Dozentin) ULRICH NOLTING (Geschäftsführer InformationsZentrum Beton) DR. FABIAN PETERS (Chefredakteur Architekturmagazin „Baumeister“) JOSEF SCHMID (Mitglied des Ausschusses für Wohnen, Bau und Verkehr im Bayerischen Landtag)